Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

SAMMY(2. August 2020, 13:51)

Mr.Lilo(29. Juli 2020, 23:30)

Mein Zamperl(27. Juli 2020, 20:22)

Maria(25. Juli 2020, 14:53)

Becker's Schnauzer(15. Juli 2020, 12:43)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Schnauzer-Pinscher-Portal Schnaupi. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

11

Dienstag, 16. Oktober 2012, 20:26

Oh je Maren!

Das sind ja Brocken ;(
Gute Besserung der Kleinen :streicheln:

VG
Marion
Signatur von »eshly« VG
Marion
________________________________________________________________________
Glück ist Zufriedenheit und Harmonie-und wenn die liebsten Menschen um einen sind
Anni Friesinger

Peggy

Junior

  • »Peggy« ist weiblich

Beiträge: 690

Aktivitätspunkte: 3 705

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: RSs-Mädel, Australian Cattle dog,RSs-Bub, Rex Mittelschnauzerrüde 1998-2012, Taiga Riesenschnauzermädchen 2002-2014, Fina RSs 2004-2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

12

Dienstag, 16. Oktober 2012, 21:28

In unbekannter Weise alles Gute für Deine Maus. Mein leider mittlerweile verstorbener Mittelschnauzerrüde hatte Oxalatsteine, das waren auch voll die Granaten. Hab sie heute noch hier. Er musste jahrelang Diät futtern, damit hatten wir es gut im Griff, dh. er musste zum Glück nur einmal aufgrunddessen operiert werden. Mein Max hatte damals noch Glück im Unglück, bei der Entfernung der Blasensteine wurde direkt noch ein bösartiger Blasentumor entfernt, den mit Sicherheit keiner entdeckt hätte, bevor es zu spät gewesen wäre...alles Gute für Euch!!!

LG Peggy

  • »kruemel34« ist weiblich

Beiträge: 1 568

Aktivitätspunkte: 8 535

Aktuelle Stimmung: Sonnig - gut

Hunde: Duke, Schnauzer ps geb. 27.04.2011; Otto, Schnauzer ps geb. 01.10.2012; Tenya RS s geb. 19.09.2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

13

Dienstag, 16. Oktober 2012, 21:36

Schnelle gute Besserung wünsche ich Deiner kleinen Maus. Ich hoffe du hast auch welche zur Analyse einschicken lassen.

Lg Silke
Signatur von »kruemel34« Lg Silke mit Duke, Otto und Tenya

Kauf einen jungen Hund, und du wirst für dein Geld wild entschlossene Liebe bekommen. von Rudyard Kipling

14

Montag, 19. November 2012, 14:29

Hallo,
alles Schitt :m: ! Uli hat den Urin wieder voll Gries, so das er ganz trüb aussieht. Nun hat sie Diät für 6 Wochen verdonnert bekommen, nichts außer Diätfutter und dann will er nochmal kontrollieren, ob wir die Steine mit Diät in den Griff bekommen.

LG Murmel

  • »Hundefriseurin« ist weiblich

Beiträge: 532

Aktivitätspunkte: 2 705

Hunde: Zwergschnauzer, Lilly 20.1.2009. Nate 4.12.2009.Jamie 13.11.2014 .Luke 07.05.2016

  • Private Nachricht senden
Benutzer
Mitglied

15

Montag, 19. November 2012, 14:41

oooh ...so viele Bemühungen und dann wieder der gleiche Mist..

Gute Besserung und hoffentlich bringt die Diät nun Erfolg..arme kleine Maus

LG
Karo
Signatur von »Hundefriseurin« www.indigolines.beepworld.de

16

Montag, 19. November 2012, 16:56

Hallo Murmel,

zuerst Deiner Maus gute Besserung. Frag Deinen Tierarzt mal, was er von Vitamin C-Pulver hält. Unsere Haflingerstute litt extrem unter Harngries. Da hat der TA Vitamin-C -Pulver als einfaches Hilfsmittel zur Vorbeugung und Behandlung empfohlen. Tägl. 2 Teelöffel über das Futter beim Haflinger haben tatsächlich geholfen. Geht natürlich nicht von jetzt auf gleich. Vielleicht hilft es Deiner Maus ja auch als Vorbeugung, wenn auch der Vergleich Pferd/Hund etwas hinkt :rolleyes: . Das Pulver gab es damals bei Schlecker; ich denke Rossmann hat es auch.

Liebe Grüsse von Ute mit Paul und Anko im Herzen

17

Montag, 19. November 2012, 18:46

Hallo Ute,
was waren das für Steine bzw. Gries?

LG Maren mit Uli

18

Montag, 19. November 2012, 20:14

S'teine

Hallo Maren,
es kommt darauf an welcher Art die Steine sind. Meine Zs-Hündin hatte im Frühjahr Sturvitsteine und eine vereiterte Niere,die entfernt werden musste.
Bei Struvitsteinen z.B. sollte der Harn etwas angesäuert werden bzw. im sauren Bereich gehalten werden. Das habe ich mit Hagebuttenschalenpulver erreicht. Das TA-Diätfutter das ich füttern sollte enthält Metionin, das säuert den Urin an. Ansonsten ist in dem teuren Futter m.M. nach nicht viel brauchbares drin.
Schau doch mal im gesundehunde-forum nach, da steht einiges drin über BArf bei Harnwegserkrankungen.
Oder setz dich mit einer Tierheilpraktikerin zusammen, oder frag mal Riho ( die hat mir damals sehr geholfen -:- -:- ).
Ich drück für deinen Hund die DAumen dass alles wieder gut wird.
Liebe Grüße
Elke

Caspar33

unregistriert

19

Montag, 19. November 2012, 20:43

Hallo Maren,

ich kann @Billie nur zustimmen. Die Zusammensetzung der Steine ist entscheidend dafür wichtig, ob der Harn durch Futterzusätze eher angesäuert oder eher basisch gemacht werden muss.
Die häufigsten Steine sind die Struvitsteine - da muss der Harn angesäuert werden. Aber z.B. bei Kalzium-Oxalatsteinen sollte der Urin eher basisch sein.

Schau mal hier - habe einen ganz guten Link gefunden.

http://suite101.de/article/harnsteine-be…und-hund-a74975


LG Janka

toni poldi junior

unregistriert

20

Montag, 19. November 2012, 21:35

Hallo Murmel.
Och nee, nicht schon wieder. Deine arme tapfere Ullimaus . Toni und ich wünschen supi gute, schnelle Besserung. Auf das sich das Zeug zum Teufel schert.
viele Lg. Toni und Anja

Social Bookmarks